BÜroleiter ZEISE

Wenn es den schillernden Büroleiter Zeise, die bislang vermutlich am wenigsten beachtete wichtige Figur in Geislers Krimis nicht gäben würde, dann müsste man ihn erfinden. Denn er ist einmalig: bauernschlau, belesen und oft nachdenklich, dabei aber niemals ohne Ironie, Spott und Hohn.
In seiner bisher überschaubaren Karriere in der Kieler Polzeidirektion war er mehrfach früh von anderen abgedrehten Überfliegern aus unerfindlichen Gründen ausgebremst worden. Das hat ihn zunächst verbittert.
Schnell erkennt er aber, dass ihm die politische Wende in der Kieler Polizeidirektion zu einem beschleunigten Aufstieg verhelfen könnte. Dazu ist er sogar bereit, gemeinsam mit dem neuen Kriminaldirektor Magnussen eine Allianz mit Kommissar Hansen einzugehen. Sozusagen ein Triumvirat zur Durchsetzung des Rechts.

Gut, natürlich nicht für immer, aber zumindest bis zum Zeitpunkt seiner nächsten Beförderung. Denn Zeise weiß genau, dass er trotz seines auskömmlichen Gehaltes und des sicheren Arbeitsplatzes im Gegensatz zu manchen anderen Überfliegern in der Polizeidirektion nicht den Rang einnimmt, der ihm eigentlich gebührt.
Schräg an ihm ist eigentlich nur, dass er der Ansicht ist, ein besserer Kommissar als Hansen zu sein.
Aber wäre er es nicht vielleicht sogar?

Ganz verschwiegen unter uns Ich glaube das auch. Büroleiter Zeise ist inzwischen meine liebste Spielfigur, ein wanderer zwischen den Welten. Er hat ja auch im Krimi 'Küstengold' noch einmal so richtig Gas gegeben. Kolportiert wird, dass er aber in der Polizeidirektion nicht mehr wohl gelitten ist. Vermutlich wegen des letzten Politikwechsels.