Aktuell


  • 26.05.2020Krimi Endstation Ostsee

    Neuer Geisler-Krimi Endstation Ostsee ist jetzt in allen Buchhandlungen und bei den üblichen Verdächtigen vorbestellbar. Offizieller Veröffentlichgstermin ist der 8. Juli 2020.
  • 21.05.2020 Kostenfreie Lese- und Hörproben finden Sie hier

  • 17.05.2020Ich freue mich, dass ich wieder einmal 14 Tage lang im rennomierten Kieler Literaturtelefon mit dem ersten Kapitel meines letzten Krimis 'Endstation Öresund' (März 2020) vortragen durfte. Wobei dort inzwischen alles webbasiert ist.
    Permallink zu meinem Vortrag hier
  • 20.04.2020Die renommierte und ausgezeichnete Kieler Buchhandlung Almut Schmidt hat meinen März-Krimi "Endstation Öresund" sehr freundlich, aber auch spoilerfrei vorgestellt. Kann man auf Youtube sehen: Link hier
    30.03.2020Krimi Endstation Öresund

    Der aktuelle Geisler-Krimi Endstation Öresund (März 2020) spielt nicht nur auf hoher See, sondern auch in flacheren Kielern Gewässern. Aber natürlich mit der bewährten Stammbesetzung.

MOIN

So sagt man gerne im Norden Deutschlands an der Waterkant rund um die Uhr zur Begrüßung. Dazu gibt es im mörderischen Norden wunderbare Badestrände, die Kalifornien und Brasilien heißen. Zudem ist Kiel die schönste Landeshauptstadt der Welt mit einem herrlichen Segelrevier und kann mit dem einzigen deutschen Tiefseehafen im Stadtgebiet mit Traumschiffen auftrumpfen.

Ansonsten: Nicht Moinsen oder gar Moin Moin, denn mehr als einsilbige Wörter gelten bei uns als dösbaddeliges Gesabbel. Hier brillieren auch Ortsnamen einsilbig und damit blitzeblank: Bark, Blunk, Bülk, Gnutz, Mölln, Seth, Wyk und Welt. Fast hätte ich Krems I und Krems II vergessen.

Seit längerem aber auch mit dem wunderbaren 'Kieler Krimi Kartell', denn verschweigen sollte man nicht das Morden im Norden mit unglaublich vielen Verbrechen namhafter norddeutscher LiteratInnen.

Zumal die Todesrate von Krimis, die in Schleswig-Holstein spielen, statistisch gesehen weit die Mordquoten von anerkannten Sündenpfuhlen wie Mexico-City oder Sao Paulo übertrumpfen. Nun gut, in der Statistik der letzten zwei Jahre der Kieler Polizeidirektion gab es lediglich zwei abgegebene Schüsse zu verzeichnen. Aber immerhin gab man sich ja Mühe.

Warum aber dann dieses Morden in unseren Krimis? Ganz einfach, weil sich im schönen Norden Deutschlands jegliche Meuchelei ein wenig heimatverbundener erweist. Sie glauben das nicht?

Das habe ich zumindest bisher in meinen gebundenen Krimis und E-Books, die allesamt im Gmeiner-Verlag in zahlreichen Auflagen erschienen sind, bisher recht gut vermitteln können. Zudem weisen meine Krimis das notwendige Lokalkolorit auf, und woanders als in Schleswig-Holstein könnten sie überhaupt nicht spielen. Kommen Sie doch später im Jahr nach der Corona-Krise einfach zu einer meiner zahlreichen Lesungen. Da geht es bisweilen recht lustig zu. Für die vielen auf in den Krimis auf der Strecke geblieben ist das natürlich weniger schön, dass sie nicht dabei sein können. Aber auf Einzelschicksale kann in meinen Krimis keine Rücksicht genommen werden.

Mein letzter Krimi 'Endstation Öresund' war gerade im März 2020 veröffentlicht worden, aber jetzt im Juli 2020 folgt schon der Nachfolgekrimi 'Endstation Ostsee'. Mehr Infos dazu später, zumal der neue Krimi ein Kapitel für sich ist.

Best buy loca!. Oder direkt beim Gmeiner-Verlag gegen Rechnung.

myBookshop

Kostenfreie Rezensionsexemplare für meinen neuen Krimi "Endstation Öresund' fordern Sie bitte direkt beim Gmeiner-Verlag an

Anfragen oder Lesungsbuchungen stellen Sie bitte (auch für das Kieler Krimi Kartell) an die Künstleragentur Barfuß oder direkt an den Gmeiner-Verlag.