MOIN

Kurt Geisler ist eingefleischter Schleswig-Holsteiner. Das nördlichste und schönste Bundesland zwischen Nord- und Ostsee und seine Menschen hält er nicht nur im Wort, sondern auch im Bild fest. Seine Fotografien waren bereits in verschiedenen Ausstellungen zu sehen und haben seinen Blickwinkel für das literarische Schaffen geprägt, was bisher zu sechs Krimis im Gmeiner-Verlag, drei historischen Veröffentlichungen und zwei Herausgeberschaften von Kurzgeschichten geführt hat.

Kiel oben!Seine Zeitreisen sind Kurt Geisler dabei inzwischen besonders ans Herz gewachsen. Denn welcher im tristen Kiel der Nachkriegszeit aufgewachsener Bürger möchte mit dem Aufkommen der Beat- und Rockmusik, dem Aufblühen des Nachtlebens durch Diskotheken wie dem Lollipop, Victory und King George nicht noch einmal diese Zeit nachzuerleben, wo sich alles von der tristen Nachkriegszeit in Vergnügen verwandelte.
Davon zeugt "Kiel oben" mit vielen Geschichten und Ankedoten.
Kurt Geisler war seinerzeit als Student "Nachtgeige", also Aushilfsfahrer im Taxigewerbe. Da hat er so einiges erlebt, nicht nur im Kieler "Rotlichtachtel" (zum "Rotlichtviertel" hat es ja leider nie gereicht). Aber auch das Stöbern in Kaufhäusern wie "Merkur", die Suche nach den neuesten Platten in Geschäften wie "Kihr-Goebel" und später "WOM", aber auch bei sogenannten "Sonderverkäufen", wo man eigentlich in der Regel irgendwie immer beschissen wurde.
Der Gang in eines der vielen neuen Großkinos war dagegen etwas ganz Besonderes. Aber auch das Absacken hinterher in Kultkneipen wie "Club 68", "Oblomow", "Wubbke", "Palenke" oder der Hafenkneipe "Pinasse".
Natürlich fehlen nicht Kapitel über die Kieler Woche und die Traditionsvereine Holstein Kiel und THW, aber es gibt auch Alltägliches wie das Schulschwimmen in der Lessinghalle oder in Katzheide.

Ansonsten gibt es Kapitel über Butterfahrten, Tanzschulenbesuche und Traditionsgeschäfre wie Café Fiedler, Teehaus Heyck, Feinkost Hohwü und Spielzeug-Giesecke. Oder die Fahrt mit der Weipert-Gondelbahn vom Parkhaus über den Kieler Bootshafen. Das alles weckt Erinnerungen.

Endstation St. Peter-OrdingIm März 2023 ist der Kriminalroman 'Endstation St. Peter-Ording' von Kurt Geisler im Gmeiner-Verlag erschienen, nun schon der sechste Band der Kommissar-Hansen-Reihe im Gmeiner-Verlag.
Worum es bei diesem Fall geht? Nun, zuviel kann an dieser Stelle nicht verraten werden. Aber immerhin soviel, dass ein Kieler Makler mit einem Betonklotz am Bein tot in der Fischtreppe an der Schwentine aufgefunden wird, ein kleiner Fluß, der in der Kieler Förde mündet. Viele Hinweise und Ereignisse an der Ostsee führen Kommissar Hansen zu einem Pfahlbau nach St. Peter-Ording an der Nordsee, wo am Abend ein heftiger Sturm aufkommt.
Der Klappentext verrät allerdings mehr. "Während ausgelassener Feierlichkeiten wird einem der Mordverdächtigen die Kehle durchgeschnitten. Danach beginnt für die Kieler Kripo die Suche nach den Tätern - welche furios in St. Peter-Ording endet."

Warum dieses viele Morden an Nord- und Ostsee? Ganz einfach, weil sich im schönen Norden Deutschlands zwischen Nord- und Ostsee jegliche Meuchelei ein wenig heimatverbundener erweist Aber es geht immer auch um Kabale und Liebe, also Sex and Crime, wie wir Nordlichter sagen. Und natürlich Kompetenzgerangel zwischen Polizei, Bundeswehr und dem Technischen Hilfswerk. Ja, Lachen ist gesund, aber es soll Ihnen nicht im Halse stecken bleiben.

Krimis von Kurt GeislerDas Böse ist überall. Und so finden sich in der neuesten Kurzgeschichtensammlung 'ECHT FIES!' (Februar 2023) zwischen Nord- und Ostsee Tatorte auf Inseln und Schiffen, brandheiße Grenzerfahrungen, gefährliche Steilküsten und menschliche Abgründe auf dem Land. 16 Autoren, darunter viele Mitglieder vom Krimi Kartell, zeigen in der Herausgeberschaft von Kurt Geisler, dass Schleswig-Holstein nicht nur ein beliebtes Urlaubsland ist, sondern auch unheimlich, kriminell und mörderisch ist.
"ECHT FIES!' eben
Freuen Sie sich auf Beiträge von Renate Folkers, Franziska Franz, Kurt Geisler, Sylvia Gruchot, Björn Högsdal, Regine Kölpin, Cornelia Leymann, Nina Lund, Heike Meckelmann, Sünje Meyer, Elke Prediger, Jörg Rönnau, Henning Schöttke, Nadine Sorgenfrei, Jacob Walden und Inken B. Weiss.

Denn im mörderischen Norden gibt es wunderbare Badestrände, die Kalifornien und Brasilien heißen. Zudem ist Kiel die schönste Landeshauptstadt der Welt mit einem herrlichen Segelrevier und kann mit dem einzigen deutschen Tiefseehafen in einem Stadtgebiet mit Traumschiffen auftrumpfen. Verschweigen sollte man allerdings nicht die unglaublich vielen Verbrechen in den Krimis, die in Schleswig-Holstein spielen. Die Mordquoten sind hier statistisch gesehen in den Krimis weitaus höher als in weltweit anerkannten Sündenpfuhlen wie Mexico-City oder Sao Paulo.

Endstation OstseeWenn Sie an der Kieler Förde bereits einmal Urlaub gemacht haben oder mit einem der vielen Schiffe abgelegt ahben, dann empfehlen wir Ihnen die Kurzgeschichtensammlung 'Mörderische Kieler Förde' (2022) vom Gmeiner-Verlag mit vielen namhaften deutschen Krimiautoren, für die Kurt Geisler als Herausgeber verantwortlich sein durfte. Worum es geht?
Wunderschöne Sandstrände und von Bäumen gesäumte Promenaden entlang der vielen Badeorte machen die Kieler Förde zum Urlaubsparadies. Doch es ist längst nicht alles so ungetrübt, wie die Landschaft vermuten lässt: Kuriose Todesfälle und bedrohliche Situationen überschatten die Region. Eine Frau wird leblos treibend im »Millionärsbecken« vor dem Kieler Yacht-Club aufgefunden, eine Entführung auf der »Kieler Woche« endet dramatisch und ein verschwundener Fördedampfer gibt Rätsel auf. Dennoch gibt es immer auch etwas zum Schmunzeln. Leider nicht immer…

Viele Autoren vom einzigartigen 'Krimi Kartell', einer künstlerischen Vereinigung von inzwischen 40 renommierten Autoren von Regionalkrimis aus unterschiedlichen Verlagen gilt der besondere Dank vom Herausgeber Kurt Geisler und, der seit der Gründung vom Krimi Kartell vor sechs Jahren der Sprecher dieser wunderbaren künstlerischen Vereinigung sein darf.

Kostenfreie Rezensionsexemplare für Geislers Veröffentlichungen oder von denen meiner Kollegen fordern Sie bitte direkt bei deren Verlagen an.

Lesungsbuchungen für Kurt Geisler oder das Krimi Kartell stellen Sie bitte direkt an Kurt Geisler. Die Kontaktdaten finden Sie im Impressum.

Buy local. Alle Bücher von Geisler im Onlineshop Ihrer Buchhandlung erhältlich.

Mein Buchladen

Kurt Geislers Verlage:

Gmeiner-Verlag dco-Verlag